Resilienz durch Selbstmassage

Selbstmassage

 

Um ihre Resilienz zu erhöhen gibt das einfache Mittel der Selbstmassage:

Achten Sie einmal darauf, wie Sie Ihren Tag beginnen!

3 Faktoren bestimmen unser Erwachen:

Geräusche oder Vogelstimmen,  Sonnenlicht und frische Luft!

Aufwachen ist ein gradueller Prozess, den man nur unter bestimmten Umständen beschleunigen sollte.

Sobald Sie die Augen geöffnet haben, nehmen Sie sich 3 Minuten Zeit zur Selbstmassage.

Achten Sie in dieser Zeit bewusst auf die Vogelstimmen und das Sonnenlicht.

Während Sie ihre Augenlider und die Gesichtsmuskeln massieren bereiten Sie sich auf den kommenden  Tag vor!

Gesichtsmassage:

Legen sie die Handflächen auf ihr Gesicht und massieren Sie die vielen Gesichtsmuskeln, bis sie für den Tag bereit sind! Wenn wir anderen Menschen begegnen, beurteilen wir Sie nach ihrem Gesicht und der Mimik. Deshalb streichen Sie mit ihren Fingerspitzen mindestens über die Stirn, die Wangen und den Hals. Anschliessend gleiten Sie von Innen nach Außen über die Augenlider, bis Sie wirklich erfrischt sind.

Ihr Tag bekommt eine andere Qualität – und Menschen sehen Sie anders an – das kann ich Ihnen versprechen!

Selbstmassage:

Schließen Sie ihre Hände sanft zu Fäusten und reiben Sie im Gebiet der Lendenmuskulatur über die Nierengegend, bis sie die Wärme in den Organen spüren. Morgens wacht ihre Niere auf und bedankt sich mit Tatkraft und Standfestigkeit im Leben!

Vergleichen Sie Selbst einen Tagesablauf mit und einen Tag ohne Selbstmassage!

Falls ich recht habe, fragen Sie mich nach weiteren Tips!