Massage ändert die Körperhaltung

Jeder Mensch hat eine typische Weise von einer idealen Körperhaltung abzuweichen.

Die Hände des Masseurs befreien von Druck und Schmerz

aufrechte Körperhaltung einer Frau
Praxis Logo

Körperhaltung

Steht ein Mensch in seinem Lot, so sieht man deutliche Abweichungen von der idealen Aufrichtung. Skoliose und Hohlkreuz verursachen Rückenschmerzen. Eine aufrechte Körperhaltung bessert die Durchblutung der inneren Organe. Sogar der  emotionale Zustands eines Menschen ist von den strukturellen Mustern seiner Haltung und Bewegung abhängig. Schauen Sie sich einmal nackt im Spiegel an. Bei der Tui Na Massage gilt es, schwache Muskulatur zu stärken und aus Verspannungen Energie frei zu setzen.

Haltungsprofil

Nachdem man ein Haltungsprofil erstellt hat, kann man die Muskulatur gezielt ausgleichen, um die innere Balance zu verbessern. Ich habe 30 Jahre Erfahrung mit Körperarbeit und Massage. Kleine Impulse stehen am Anfang einer nachhaltigen Entwicklung.

Körperhaltung und Emotionen

Die äußere Haltung drückt nur das innere Bild aus, dass wir von uns haben. Wer sein Selbstbild ändern kann, verändert seine Haltung und Bewegung im  Leben! Wer kann gleichzeitig Sauer und froh sein? Wie entdeckt man etwas freudvolles, während man nur Fehler sehen kann? Wieviel Auswirkungen einfache Verhaltensänderungen fallen, kennen wir aus unserem Alltag. Denken Sie nur daran wie ihr erster Kontakt auf Menschen wirkt. Welchen Gewinn eine neue Bewegung oder ein neues Auftreten uns bringt zeigt sich in der weiteren Entwicklung unserer sozialen Kontakte.. Je deutlicher wir empfinden, das eine emotionale Gewohnheit sich leichter und freier anfühlt, desto leichter wird das Gehirn sie übernehmen.

Selbstbewusstes Auftreten

hat vor allem mit der Kopfhaltung zu tun. Der knöcherne Schädel wiegt 4-5 kg. Dennoch kann er fast unbeschwert schweben, wie ein Luftballon an einem Faden.

Diese Haltung können Sie beim Qi Gong erlernen. Diese Form der chinesischen Heil- und Krankengymnastik wird im Kung Fu Zentrum Kaufbeuren gelehrt. Besonders Meditation in Bewegung und Ruhe fördert die optimale Aufrichtung des Skeletts.